Wandern in Monheim

Breitbandausbau/-förderung in der Gemeinde Rögling

Allgemeine Informationen, Breitbandförderung und Ansprechpartner

Wir möchten insbesondere im Zuge des Förderprogramms des Freistaates Bayern die bestehende Breitbandversorgung weiter optimieren und höhere Bandbreiten realisieren. Nachfolgend finden Sie Informationen zum Förderverfahren, den Ansprechpartnern, weitere interessante Links, usw.

  

2. Verfahren

Die einzelnen Förderschritte des 2. Förderverfahrens in der Gemeinde Rögling

Förderschritt 2: Markterkundung Bekanntmachung (04.08.2021)

Die Gemeinde Rögling ermittelt im Rahmen der Markterkundung, ob Investoren einen eigenwirtschaftlichen Ausbau in den kommenden drei Jahren planen und zu welchen buchbaren Bandbreiten (Download und Upload als zuverlässig erreichbare Mindest-Geschwindigkeiten) dieser führt. Die Gemeinde Rögling bittet alle Netzbetreiber und Investoren, sich bis spätestens 10.09.2021 an der Markterkundung zu beteiligen.

Bekanntmachung zur Markterkundung

Förderschritt 1: Beginn Bestandsaufnahme (04.08.2021)

Gemäß der Bayerischen Gigabitrichtlinie (BayGibitR) veröffentlicht die Gemeinde Rögling nachfolgende Dokumente zur örtlichen Breitbandversorgung. Eine detaillierte Adressliste wird den am Markterkundungsverfahren teilnehmenden Netzbetreibern und Investoren auf Anfrage und nach Einreichung der unterschriebenen Verpflichtungserklärung Geodaten gerne zur Verfügung gestellt. Bitte kontaktieren Sie hierzu die Verwaltungsgemeinschaft Monheim unter der E-Mail-Adresse anja.eschig@vg-monheim.de.



1. Verfahren

Ausbau des FTTC-Netzes bis Ende 2018

   
Fortsetzung des Breitbandausbaus ohne staatliche Hilfen:

Die Markterkundung hat ergeben, dass die Telekom Deutschland GmbH den noch nicht ausreichend erschlossenen Randbereich eigenwirtschaftlich ausbaut bzw. erschließt. Somit müsste nach Abschluss der Ausbaumaßnahmen bis ca. Ende 2018 jeder Haushalt über mindestens 30 Mbit/s verfügen. Nach dem derzeitigen Planungsstand sollen nach dem neuen VDSL/ Vectoring-Ausbau Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s (Download) sowie 40 Mbit/s (Upload) realisiert werden.

 

Bestandsaufnahme und Markterkundung:

Die Gemeinde Rögling hat in einer Bestandsaufnahme die Ist-Versorgung ermittelt und ein vorläufiges Erschließungsgebiet festgelegt, in dem Ausbaubedarf für ein NGA-Netz bestehen könnte. Nun führt sie eine Markterkundung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten in Bayern durch.

Nachfolgend können die einzelnen Informationen zur Ist-Versorgung und die Bekanntmachung der Markterkundung als PDF-Dokument heruntergeladen werden:

  

Loading...